Summerday in Central-Park

Es ist kurz nach 21 Uhr und wir sind vor ein paar Minuten ins Hotel zurück gekommen. Als Erstes haben wir festgestellt, dass dieses Hotel echt eine gute Wahl war.

(Na ja, stellen wir eigentlich jeden Abend fest, aber heute muss ich das endlich mal posten!)

Alles ist sauber, jeden Tag bekommen wir einen komplett neuen Satz frischer Handtücher, das Bad ist gewienert, es gibt NIX zu meckern!

Und nun von Vorne:

An Lückis Handtasche ist gestern der Schulterriemen abgerissen. Und da gegenüber des Hotels ein Schuster (nein, nicht mein Schwager!) ist, war sie heute früh schon zwecks Reparatur dorthin entschwunden, bevor ich überhaupt die Augen geöffnet hatte.

Eigentlich sollte und wollte der Gute um halb 8 seinen Laden öffnen. Hat er aber nicht. Und so hat Lücki erst mal bissle die nähere Umgebung erkundet. Und ein nettes Frühstückslokal 2 Blocks weiter entdeckt. Im Cosi war man nämlich nicht immer so freundlich zu uns wie wir es verdient hätten. Auch die Breakfast-Auswahl war nicht soooo gigantisch. Also sind wir heute früh ins „Tasty“ umgezogen. Zum Glück!! Den Rest unserer Zeit hier werden wir nun dort frühstücken (also noch 2 Mal…).

Als Nächstes haben wir dann den Weg Richtung Central-Park eingeschlagen. Es war heute ein wunderbar sonnig und warmer Tag hier!!!  (Wie ich hörte in Deutschland wohl eher nicht so!?! Och… ;-))

Mit der Subway ging’s hoch zur 59. Straße und dann gleich rein ins pralle Leben des Film-Sets! Ja, tatsächlich, wir wurden paar Mal „umgeleitet“, durften bestimmte Wege nicht gehen, weil dort abgesperrt sein musste für BEN STILLER!!!!!!!! (Lücki hat ein Crew-Mitglied gefragt, daher wissen wir das so genau.)

Ein halbes Stündchen haben wir auf einer Bank nahe des Sets verbracht und auf IHN gewartet. Leider haben wir ihn verpasst… ;-(

Bzw ER hat UNS verpasst! Selbst Schuld!!

Dann sind wir kreuz und quer durch den Park spaziert… HERRRRLICH!!!!!!!!!! An zwei Seen vorbei, die „Mall“ runter, an der alles Mögliche an Krimskrams verkauft wurde, bis hin zur Bethesda Fountain and Terrace, wo wir die absolut geniale Show der „Alphabets“ verfolgt haben. Lücki hat die komplette Vorstellung gefilmt.

Wer also Interesse hat, einfach melden…

Wir haben die Statue von Alice im Wunderland besichtigt ebenso wie das Mosaik „Strawberry Fields“ zu Ehren John Lennons.

Im Loeb Boathouse haben wir lecker zu Mittag gegessen.

Und dann haben wir uns wie Tausende Andere (in etwa) einfach auf eine große Wiese gelegt und Siesta gehalten in der Sonne… (inklusive anschließendem Sonnenbrand, weil weder Susi Sorglos 1 noch Susi Sorglos 2 so was Banales wie Sonnenschutzmittel mitgeführt hatten...)

Fast zwei Stunden haben wir das genossen, bevor wir uns auf den Fußweg Richtung Downtown gemacht haben. Man bedenke, wir sind in der 60. Straße aus dem Park raus und mussten runter bis zur 31.!

Wir sind die ganze Zeit über auf der 5th Avenue geblieben und so hat das Lücki auch mal die Häuser der großen Labels gesehen wie z.B. Dolce & Gabbana, Tiffany’s, Gucci, Prada, Svaroswski, Rolex usw usw.

Aber auch die St. Patrick’s Cathedral begegnet einem dort!

Die ist allerdings gerade komplett eingerüstet so wie übrigens fast ganz Manhattan. Es ist echt der Hammer was hier renoviert und restauriert wird!!!! Kein Straßenzug, an dem einem kein Gerüst auffällt.

Und noch was ist anders als im Februar 2011. Die Stadt ist sehr sehr sauber!! Keine Müllecken, kein herumfliegendes Altpapier in den Straßen, richtig ordentlich und „adrett“. Geht doch! ;-)

Da wir uns bereits am Dienstag im Macy’s in eine Tasche verliebt hatten, war heute der Plan, sie endlich zu kaufen. Also jede Eine, versteht sich.

Zwar mussten wir dafür noch einen größeren Umweg in Kauf nehmen, aber was tut man nicht alles für eine Tasche!?!?

Lange Rede, kurzer Sinn:

Heute  war die Tasche gar nicht mehr so schön und vor allem zu teuer und so musste Macy’s die leider behalten.

Wieder zurück auf dem rechten Weg, haben wir dann zum ersten Mal für diese Woche „ordentlich“ zu Abend gegessen. Zu diesem Zweck hatten wir uns schon heute früh die Pizzeria Bella Napoli ausgesucht (typisch amerikanischer Name, gell?), weil die direkt neben dem Tasty liegt!

Dort haben wir dann bei ausgezeichnetem Essen den Abend ausklingen lassen.

Morgen Abend werden wir „zum Abschied“ noch mal die Roof-Top-Bar aufsuchen, in der wir am Montag waren.

Was wir ansonsten vorhaben, verrate ich noch nicht. Könnt ihr ja dann im nächsten Blog lesen! ;-)

Eines noch zum Schluss für heute:

Leider hat sich dieses Mal das Lücki einen heftigen Husten eingefangen…  Eben waren wir noch im Drugstore und haben sie mit Medikamenten eingedeckt. Unter anderem mit Kapseln für die Nacht, damit sie (und ich) zur Ruhe kommt…

Hoffen wir mal, dass all das gute Zeug hilft!!!!!

Good night, Germany!!!!!

 

17.5.13 03:57

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen